Menu

Newsletter

3 Tage – Šta ima!? Festival meets NoiseMobility

3 Tage bespielen wir die Glockenbachwerkstatt sowie diesmal auch das Bellevue di Monaco, um Euch unsere Arbeit und all unsere Mitwirkenden vorzustellen und natürlich um Euch ein spannendes multidisziplinäres Programm zu anzubieten. Wir präsentieren Künstler*innen aus unserer Reihe #NoiseMobility #MingRaNoise, eine feministische Comic Ausstellung, eine Gesprächsrunde zum Thema EU-Wahlen, Konzerte sowie ein Filmprogramm zum Thema Kriegs- und Nachkriegserinnerungen.

Kulturell-künstlerisches Konzept”  (Šta) šta Ima!? Ništa. Festival

Seit 26 Jahren ist Balkanet e.V. eine offene Repräsentations- und „Sozialisations“-Plattform für alle Freunde (süd-)osteuropäischer Musik, Kultur und Kunst in München. Seit April 2021 veranstalten wir jeden vierten Samstag im Monat in der Glockenbachwerkstatt ein kulturelles und intellektuelles, aktives “Zusammensein”: die balkaNet Ming(R)a Lounge.  www.balkanet.de 

Das Šta Ima!? Festival wurde 2014 von der Münchner Stadtbibliothek und der Münchner Volkshochschule ins Leben gerufen und u.a. von unseren Vorstandsmitgliedern Asmir Šabić und Iris Špringer mit kuratiert und organisiert. Im Jahr 2024 bietet sich die einzigartige Gelegenheit, das Festival wiederzubeleben und eine Veranstaltungsreihe zu gestalten, die die reiche kulturelle Geschichte und Identität der Südosteuropa-Region durch Literatur, Kunst und Musik erkundet. Ein Höhepunkt des Festivals ist die multimediale Performance „YUDeJaVu“, die im Oktober 2024 in den Kammerspielen Premiere feiert und bis Juni 2025 läuft. Die Performance nimmt das Publikum mit auf eine faszinierende musikalische – Zeitreise durch die soziokulturelle Entwicklung des ehemaligen Jugoslawiens und behandelt Themen wie Krieg, Identität und Migration. Interaktive Elemente schaffen dabei ein immersives Erlebnis und dienen als Spiegel für die Suche nach kultureller Identität in einer zersplitterten Welt. 

„Jugoslawien – Utopie der modernen Kunst oder der Aufstieg des rechtsextremen Nationalismus” 

Das Festival bietet eine vielfältige Palette von Veranstaltungen, darunter Filmvorführungen, Kunstausstellungen, Literaturgespräche, Musikdarbietungen und Paneldiskussionen. Die balkaNet Ming(R)a Lounge in der Glockenbachwerkstatt wird als Hauptort des Festivals dienen, ergänzt durch Veranstaltungen in der Bellevue di Monaco, den Kammerspielen und der Fat Cat im Gasteig.

Als balkaNet e.V. fördern wir den künstlerischen und soziokulturellen Austausch in und über Südosteuropa in München. Wir stehen für Kooperationen mit gleichgesinnten Organisationen, Künstlern und Kulturschaffenden offen und laden zur Zusammenarbeit sowie zur Nutzung der Ressourcen in der Glockenbachwerkstatt jeden vierten Samstag im Monat ein. Unser Festival stärkt die Vielfalt der Stadt und bietet allen die Möglichkeit zur Teilnahme. Die Veranstaltungen sind eine Quelle für neue Perspektiven und Vernetzungsmöglichkeiten. Das Festival-Programm trägt zur Rekontextualisierung der bedeutsamen Gegenwart Münchens bei, indem es künstlerische und soziokulturelle Erfahrungen aus der jugoslawischen Geschichte präsentiert. 

Wir stellen Denkerinnen und Künstlerinnen vor, insbesondere aus Südosteuropa, die europäische subkulturelle Lebens- und Lehrformen geprägt haben und weiterhin prägen werden. Das übergeordnete Thema des Festivals betont die Brückenfunktion zwischen historischer Entwicklung und der aktuellen Situation in Europa und der Welt. Unser Ziel ist es, Lernprozesse zu initiieren und einen Dialog über gemeinsame Werte und Herausforderungen zu fördern. Die kulturellen Akteure setzen sich aktiv mit Themen wie Gewalt, Populismus und Nationalismus auseinander, insbesondere im Kontext der EU-Wahlen.

 Kommst du vorbei? – Sag Bescheid!

Programm und Zeitplan 

18.05.-20.05. balkaNet meets NoiseMobility meets Šta Ima Festival  

@Glockenbachwerkstatt & Bellevue di Monaco,

Blumenstraße x Müllerstraße

 

– 18.05. 19 Uhr Vernissage der Ausstellung (18.-20.05)

Kommst du vorbei? – Sag Bescheid!

Ort: Glockenbachwerkstatt

 

Ivana Armanini von kOmikaze -Femicomix (Zagreb)

the comic artist and illustrator.  

solo album ljubav, otpor itd / solo album love, resist etc

https://komikaze.hr/femicomix-loveresistetc/

 

– 18.05.  ab 21 – 00 Uhr Konzerte – Kommst du vorbei? – Sag Bescheid!

 Ort:  Glockenbachwerkstatt

Tickets jetzt im VVK!

the golden boots 

tucson / arizona

die boots sind ein wüsten lowfi duo aus tucson arizona

natürlich haben sie auch schon mit howe gelb zusammen 

Gearbeitet. klingen tun sie manchmal ein bisschen wie die minutemen auf 

Country. bezaubernder lofiwüstenpop

 https://goldenboots.bandcamp.com

 

g.rag/zelig implosion deluxxe  

Eine nowave Angelegenheit gutfeeling records / münchen

Happy NoWave sound Anfang der 80er Jahre. Aber irgendwie ist 

dann doch alles wieder anders.

Geht irgendwie so in Richtung Kraut, mit und ohne Lärm, Ambient, 

kann auch mal dark sein, aber ist dann meistens doch eher soooo „hey happy“.

Oder kurz auf den PUNKt gebracht: NDF (neue deutsche 

fröhlichkeit)

https://www.gutfeeling.de/bands/g-rag-zelig-implosion/ 

videos

https://www.youtube.com/channel/UCXPYJcxmRvN_xfc4M_f5gbQ

VEĆE OD TRAUME (BIGGER THAN TRAUMA)
19.5. 19 Uhr - Location: Glockenbachwerkstatt
Ming(R)a Talks mit Adnan Ćerimagić, Senior Analyst bei ESI
19.5. 21.30 - 23 Uhr - Location: Glockenbachwerkstatt
Hier klicken
Voriger
Nächster

– 19.05.  Film Programm –  Vorstellung des Filmprogramms (19.-20.5.)

Ort: Bellevue di Monaco

Ein dreitägiges Šta Ima!? Festival vom 18. bis 20. Mai 2024 in München bietet Einblicke in Filme, die sich mit der Kriegs- und Nachkriegserinnerung im (Post-)Jugoslawien beschäftigen. Kuratiert von Borjana Gaković, präsentiert das Festival Kurz- und Langfilme zu diesem Thema. Die Veranstaltungen finden in der Glockenbachwerkstatt und der Bellevue di Monaco statt.

im Anschluss Diskussion mit der Kuratorin Borjana Gaković

 Borjana Gaković ist Film- und Medienwissenschaftlerin.

Sie ist als Kuratorin, Moderatorin, Redakteurin, Dozentin und Autorin im Bereich der Film- und Kinokultur tätig.

Ihre Arbeit fokussiert auf Geschichtsrepräsentationen und Medialitäten der Geschichtsschreibung, europäisches Kino der 1960er und 1970er Jahre, Feminismen in Geschichte und Gegenwart sowie Krieg und Trauma im Film. Ihre Filmprogramme werden in zahlreichen Kinos und auf Filmfestivals in Deutschland sowie international gezeigt.

telegram

facebook

instagram

www.borjanagakovic.de

– 19.5. 19 Uhr – VEĆE OD TRAUME (BIGGER THAN TRAUMA)

Vedrana Pribačić / Kroatien / 2022 / 91 min

Dieser Film fokussiert wiederum gänzlich auf Frauen, die Opfer von Männern wurden: 30 Jahre nach Kriegsende wird durch ein aufwändiges psychotherapeutisches Workshopprogramm versucht, den Frauen zu helfen, die zu größten noch lebenden Leidtragenden des Krieges gehören – die im Krieg vergewaltigt wurden. Dass aber selbst in dieser Situation ethnische Herkunft nicht egal zu sein scheint, obwohl sie alle von serbischen Soldaten vergewaltigt wurden, gehört ebenso zu deren schmerzlichem Alltag, wie die Tatasache, dass sie äußerst unterschiedlich mit ihrem Trauma umgehen. Drei Jahre werden die Protagonistinnen einfühlsam von der Regisseurin Vedrana Pribačić mit der Kamera bei der gemeinsamen Auseinandersetzung mit der traumatischen Vergangenheit begleitet.

– 19.5. 21.30 – 23 Uhr – Ming(R)a Talks mit Adnan Ćerimagić, Senior Analyst bei ESI

EU und der Westbalkan: Déjà Vu – Neue Pfade oder vertraute Muster?

Ćerimagić beleuchtet die EU-Strategie im Westbalkan. Ist die EU weiterhin dominierend oder treten andere Akteure wie Russland, China und die Türkei stärker auf? Welche Rolle spielen EU-Mitglieder wie Deutschland und Ungarn? Angesichts jüngster Unruhen – im Kosovo und in Bosnien und Herzegowina – wird die Region in die 90er Jahre zurückfallen?

– 19.5. 00.00 Uhr Mitternachtskonzert mit Das Ende der Liebe (Berlin/Köln) 

 Kommst du vorbei? – Sag Bescheid!

Spacetime is the truth of being. Nothing is impossible. We exist as frequencies.

Das Ende Der Liebe – roughly translatable to „The End Of Love“ – uses sounds, which are frequencies, which are us, to guide us. By tuning in, we dream. To walk the journey is to become one with it. Rebirth is a constant. Das Ende Der Liebe dreams the hofmann dream, high pitched to a 2020s version. Beat, Sounds, Void. 

https://dasendederliebe.bandcamp.com/ 

https://dasendederliebe.de/ 

https://youtu.be/QbSXsGbMbTA  

 Tickets jetzt hier im VVK!

Matinee - KurzFilmProgramm
20.05. 2024 12 - 14 Uhr - Location: Bellevue di Monaco
SNAJPERIST (THE SNIPER)
Adela Jušić / Bosnien und Herzegowina /2007 / 4 min
U ZRAKU (AIRBORNE)
Jasmila Žbanić / Bosnien und Herzmegowina / 2019 / 22 min
MUŠKI FILM (REAL MAN'S FILM)
Nebojša Slijepčević / Kroatien / 2012 / 12 min
PARADA (THE PARADE)
Arijana Lekić-Fridrih / Kroatien / 2016 / 8 min
Voriger
Nächster

 

– 20.05. 2024 12 – 14 Uhr Matinee – KurzFilmProgramm 

Ort : Bellevue di Monaco 

Im Kurzfilmprogramm werden verschiedene Ansichten präsentiert. Diese stammen von Menschen, die sowohl männlich als auch weiblich sind. Sie betrachten ihre eigene Beteiligung am Krieg kritisch (THE SNIPER, THREE), sprechen über die Folgen des Krieges und posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) (AIRBORNE), oder hinterfragen die Verherrlichung des Krieges und dessen Auswirkungen in der heutigen Gesellschaft. Dazu gehören beispielsweise jährliche Militärparaden (PARADE) oder die Erziehung von Kindern mit Spielzeugwaffen (REAL MAN’S FILM).

SNAJPERIST (THE SNIPER)

Adela Jušić / Bosnien und Herzegowina /2007 / 4 min

 

TRI (THREE)

Goran Dević / Kroatien / 2008 / 30 min

 

U ZRAKU (AIRBORNE)

Jasmila Žbanić / Bosnien und Herzmegowina / 2019 / 22 min

 

MUŠKI FILM (REAL MAN’S FILM)

Nebojša Slijepčević / Kroatien / 2012 / 12 min

 

PARADA (THE PARADE)

Arijana Lekić-Fridrih / Kroatien / 2016 / 8 min 

PUTAN CLUB
20.05. 2024 20 Uhr - Location: Bolzplatz (OPEN AIR, neben dem Bellevue di Monaco)
JEDAN DAN U SARAJEVU (ONE DAY IN SARAJEVO) Jasmila Žbanić
Bosnien und Herzegowina, Österreich / 2015 / 60 min 20.05. 2024 22 Uhr Ort: Glockenbachwerkstatt
balkaNet Djs
00.00 bis ende.....
Voriger
Nächster

 

– Ab 20 Uhr Konzert: PUTAN Club 

Ort: am Bolzplatz (Bellevue/Glockenbachwerkstatt Open Air)

Das Duo aus Italien und Frankreich lebt zwischen Agrigento und Dakar. 

Stimmen, Gitarren, Bass, Schlagzeug und Computer.

The PUTAN CLUB verzichtet auf Feminismus, Elektrizität, Elektronik & Wildheit – als ob Skrillex die Birthday Party vergewaltigt hätte:

Groove und Hochspannung. Trance, Dance and Challenge.

 

–  20.05. 2024 22 Uhr Film Programm  

Ort: Glockenbachwerkstatt 

JEDAN DAN U SARAJEVU (ONE DAY IN SARAJEVO)

Jasmila Žbanić / Bosnien und Herzegowina, Österreich / 2015 / 60 min

Am 28. Juni 1914 wurde der österreichisch-ungarische Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand in Sarajevo erschossen. Gemeinhin markiert das Attentat den Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Doch sehr weit auseinander gehen die Auslegungen der historischen Rolle des Attentäters  Gavrilo Princip. War er Widerstandskämpfer oder Terrorist? 2014, 100 Jahre später, wird die Stadt Sarajevo zu einer absurden Kulisse für die Live-Geschichtsschreibung wie -Revisionismus der umstrittenen Geschichte Europas. Die Reaktionen der Stadtbewohner*innen fallen genauso unterschiedlich aus wie die offiziellen Gedenkfeier und Geschichtsrepräsentationen. Dass die Stadt dabei vor allem unter den Folgen des letzten Krieges, den aus den 1990er Jahren leidet, scheint die in Sarajevo an diesem Tag versammelte Welt völlig vergessen zu haben.

 

DJ balkaNet 0000-bis ende…..

Art Workers House

Kontakt